Waldbestattung im Ruheforst Hagen

Am Rande des Ruhrgebiets liegt die Stadt Hagen, deren Bild von Tälern und Bergen, Flüssen und Wäldern sowie Wiesen und Seen geprägt ist. Hagen ist die waldreichste Großstadt in NRW. Die Stadtfläche besteht zu 42% aus Waldgebieten.

Obwohl der RuheForst Philippshöhe mitten im Stadtgebiet liegt, zeichnet er sich durch seine schnell erreichbare und ruhige Lage aus. Mit einer Bestattung im RuheForst entscheiden Sie sich für eine Naturbestattung in einem ursprünglichen Waldgebiet. Das Konzept ist bewusst einfach und lässt den Angehörigen viel individuellen Gestaltungsspielraum. Leitgedanke ist dabei der Respekt vor der Natur. Im Mittelpunkt steht die natürliche Umgebung des Waldes, die erhalten bleiben soll. Am Fuße eines Baumes, den Sie sich zu Lebzeiten aussuchen können, wird die Asche in einer Urne beigesetzt.

Waldbestattung Ruheforst Hagen:

  • Naturbestattung in einem ursprünglichen Waldgebiet
  • Beisetzung in einer Urne am Fuße eines Baumes, der zu Lebzeiten ausgesucht werden kann.
  • Beisetzung nach kirchlichem Ritus im kleinen Kreis möglich
  • Nutzungsrecht bis zu 99 Jahren
  • Auf Wunsch kann ein Namensschild am Baum angebracht werden