Südfriedhof Herne - Wiescherstraße

Der Südfriedhof entstand 1905 und beherbergt eine Reihe architektonisch interessanter Grabmäler, deshalb zählt er zu einer der bedeutendsten Grünanlagen der Stadt Herne. Durch seine gärtnerische Gestaltung gleicht der Südfriedhof eher einem Parkfriedhof mit dichtem Baumbestand und breiten, alleenartigen Wegen. Im Sommer sowie im Winter eignet er sich sehr gut für ausgiebige Spaziergänge. Der Friedhof an der Wiescherstraße ist ebenso ein wichtiger Teil des Herner Grüngürtels. Er liegt am Schnittpunkt der Parklandschaft vom Gysenberg, über dem heute begrünten Schacht 11 der ehemaligen Zeche Vereinigte Constantin der Große und dem Constantiner Wald, der von dort aus bis nach Bochum weitergeführt wird.