Oase der Erinnerung - Hauptfriedhof Bochum

Das Feld 27 des Bochumer Hauptfriedhofs ist neu gestaltet worden. Darauf entstanden ist eine ganz besondere Gemeinschafts-Grabanlage, die ihre Besucher in ein außergewöhnliches Friedhofserlebnis entführt. Die gärtnerisch gestaltete Parklandschaft mit Ruhebänken, individuellen Pflanzen und Gehölzen, bietet eine besondere Möglichkeit der Bestattung. In einer Atmosphäre der Harmonie finden die Verstorbenen ihre letzte Ruhe und die Hinterbliebenen erfahren ein besinnliches Umfeld des Gedenkens.

Warum nennt sich das Grabfeld Oase?

Das Wort Oase kommt aus dem Griechischen und bedeutet „bewohnter Ort”. Sie ist ein Vegetationsfleck, der sich von seiner Umgebung optisch abhebt. Genau diese Eigenschaften erfüllt auch die Oase der Erinnerung. Die gesamte Gemeinschafts-Grabanlage wird dauerhaft fachgerecht und liebevoll gepflegt. Vereinsamte oder verwahrloste Gräber werden Sie in der Oase der Erinnerung nicht finden. Die Mitglieds- und Partnerbetriebe der Genossenschaft der Friedhofsgärtner Bochum eG sorgen dafür, dass die Besucher dieser kleinen Parkanlage inmitten des Friedhofs zu jeder Jahreszeit eine ansprechend gestaltete, gepflegte und mit wechselnden Saisonblumen bepflanzte Oase der Erinnerung vorfinden.

Das Grabmal

Die beiden Ausführungen der Kissensteine (hell oder dunkel, 35 x 35 cm) sind als Standard-Grabmal im Komplettpreis enthalten. Vor- und Zuname, Geburts- und Sterbedatum werden ohne Aufpreis als vertiefte Schrift eingearbeitet. Es besteht die Möglichkeit, statt des Standard-Kissensteins ein handwerklich höherwertiges Grabmal auszuwählen. Sprechen Sie hier bitte den beteiligten Bildhauer direkt an.

Mögliche Beisetzungsarten:

Erdbestattungen:

  • Reihengräber

Feuerbestattungen:

  • Reihengräber
  • Urnengrab "Unter dem Apfelbaum"